About Me

My photo
Mark Olival-Bartley studied applied linguistics at Hawaii Pacific University, attaining B.A. and M.A. degrees in TESOL, and poetry at the City College of New York. He is now writing a dissertation on the sonnets of E. A. Robinson at LMU München, where he tutors composition and edits weekly flyers on poetry and style. His poems and translations have appeared in journals on both sides of the Atlantic. He is the resident poet at EcoHealth, where his science-themed verse is regularly featured, and a senior copyeditor of Review of International American Studies. He also teaches at Münchner Volkshochschule and runs the Amerikahaus Literary Circle.

20130207

Das Lied von der Moldau

von Bertolt Brecht

Am Grunde der Moldau wandern die Steine
Es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag.

Es wechseln die Zeiten. Die riesigen Pläne
Der Mächtigen kommen am Ende zum Halt.
Und gehn sie einher auch wie blutige Hähne
Es wechseln die Zeiten, da hilft kein Gewalt.

Am Grunde der Moldau wandern die Steine
Es liegen drei Kaiser begraben in Prag.
Das Große bleibt groß nicht und klein nicht das Kleine.
Die Nacht hat zwölf Stunden, dann kommt schon der Tag.


Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment