About Me

My photo
As the resident artist at EcoHealth, my verse these days finds inspiration in the specter of future pandemics; for my dissertation at Amerika-Institut of LMU München, where I edit a weekly circular of U.S. poetry, I'm anatomizing the prosody of E. A. Robinson's sonnets—I also teach English and tutor composition.

20141012

Nachmittag, Felder und Fabrik

von Alfred Lichtenstein
Ich kann die Augen nicht mehr unterbringen.
Ich kann die Knochen nicht zusammenhalten.
Das Herz ist stier. Kopf muß zerspringen.
Rings weiche Masse. Nichts will sich gestalten.
Die Zunge bricht mir. Und das Maul verbiegt sich.
In meinem Schädel ist nicht Lust noch Ziele.
Die Sonne, eine Butterblume, wiegt sich
Auf einem Schornstein, ihrem schlanken Stiele.


Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment