About Me

My photo
Mark Olival-Bartley studied applied linguistics at Hawaii Pacific University, attaining B.A. and M.A. degrees in TESOL, and poetry at the City College of New York. He is now anatomizing the prosody of E. A. Robinson’s sonnets for his dissertation at Amerika Institut of LMU Munich, where also he edits a poetry weekly. His poems and translations have appeared in journals on both sides of the Atlantic. He is the resident poet at EcoHealth, where his science-themed verse is regularly featured, and a senior copyeditor of Review of International American Studies.

20141015

Nähe des Geliebten

von Johann Wolfgang von Goethe 


Ich denke dein, wenn mir der Sonne Schimmer
  Vom Meere strahlt;
Ich denke dein, wenn sich des Mondes Flimmer
  In Quellen malt.
Ich sehe dich, wenn auf dem fernen Wege
  Der Staub sich hebt;
In tiefer Nacht, wenn auf dem schmalen Stege
  Der Wandrer bebt.
Ich höre dich, wenn dort mit dumpfem Rauschen
  Die Welle steigt.
Im stillen Haine geh ich oft zu lauschen,
  Wenn alles schweigt.
Ich bin bei dir, du seist auch noch so ferne,
  Du bist mir nah!
Die Sonne sinkt, bald leuchten mir die Sterne
  O wärst du da!

Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment