About Me

My photo
Thanks to a residency at EcoHealth, my verse these days finds inspiration in the specter of future pandemics; for my dissertation at LMU München, where I tutor composition and edit a poetry weekly, I'm anatomizing the prosody of E. A. Robinson's sonnets—I also teach at MVHS and lead the Amerikahaus Literary Circle.

20151017

Herbst

von Rainer Maria Rilke

Die Blätter fallen, fallen wie von weit, 
als welkten in den Himmeln ferne Gärten; 
sie fallen mit verneinender Gebärde. 
   
Und in den Nächten fällt die schwere Erde 
aus allen Sternen in die Einsamkeit. 
   
Wir alle fallen. Diese Hand da fällt. 
Und sieh dir andre an: es ist in allen. 
   
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen 
unendlich sanft in seinen Händen hält. 

Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment