About Me

My photo
Thanks to a residency at EcoHealth, my verse these days finds inspiration in the specter of future pandemics; for my dissertation at LMU München, where I tutor composition and edit a poetry weekly, I'm anatomizing the prosody of E. A. Robinson's sonnets—I also teach at MVHS and lead the Amerikahaus Literary Circle.

20151009

Vor der Passion

von Rainer Maria Rilke

O hast du dies gewollt, du hättest nicht
durch eines Weibes Leib entspringen dürfen:
Heilande muß man in den Bergen schürfen,
wo man das Harte aus dem Harten bricht.

Tut dirs nicht selber leid, dein liebes Tal
so zu verwüsten? Siehe meine Schwäche;
ich habe nichts als Milch- und Tränenbäche,
und du warst immer in der Überzahl.

Mit solchem Aufwand wardst du mir verheißen.
Was tratst du nicht gleich wild aus mir hinaus?
Wenn du nur Tiger brauchst, dich zu zerreißen,
warum erzog man mich im Frauenhaus,

ein weiches reines Kleid für dich zu weben,
darin nicht einmal die geringste Spur
von Naht dich drückt – : so war mein ganzes Leben,
und jetzt verkehrst du plötzlich die Natur.

Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment