About Me

My photo
Thanks to a residency at EcoHealth, my verse these days finds inspiration in the specter of future pandemics; for my dissertation at LMU München, where I tutor composition and edit a poetry weekly, I'm anatomizing the prosody of E. A. Robinson's sonnets—I also teach at MVHS and lead the Amerikahaus Literary Circle.

20170124

In den Traum

von Rose Ausländer

Komm, laß uns lautlos in den Abend gehn
und immer tiefer in den Wald der Nacht,
wo Sterne hoch und weiß wie Lilien stehn
und noch ein Märchenmund im Monde wacht.

Hier sind wir nicht daheim.  Es ist kein Raum
so groß, daß unsre Sehnsucht ihn erfüllt.
Wir steigen tausend Treppen in den Traum,
wo Gott das Licht in tausend Farben hüllt.

Note:  A recitation can be heard here.

No comments:

Post a Comment